Wer ist beteiligt?

Das Dokumentationszentrum Nationalsozialismus gehört organisatorisch zu den Städtischen Museen Freiburg.

Ohne das ehrenamtliche Engagement und die Mitwirkung von engagierten Persönlichkeiten im Beirat, im Arbeitskreis Gedenken sowie in der Historiker_innen-AG wäre der Einrichtungsprozess jedoch nicht möglich.

Ein besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang (in alphabetischer Reihenfolge):  

  • François Blum, Nachkommen, Verwandte und Freunde der Mitglieder der ehemaligen israelitischen Gemeinde Freiburg e. V.
  • Franz Brockmeyer, Gertud-Luckner-Bibliothek Freiburg
  • Wolfgang Dästner, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.
  • Rosita Dienst-Demuth, Geschichtswerkstatt der Lessing-Realschule Freiburg
  • Hans-Georg Dietrich, Schuldekan Evangelische Landeskirche Baden
  • Christina Eckert, Universität Freiburg
  • Mathias Falk, Rosa Hilfe Freiburg e.V.
  • Jost Grosspietsch, Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen Baden-Württemberg (LAGG)
  • Cornelia Haberlandt-Krüger, Egalitäre Jüdische Chawurah Gescher e.V.
  • Dr. Katrin Hammerstein, Fachbereich Gedenkstättenarbeit, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
  • Max Heinke, VVN-BdA Freiburg
  • Detlev Heyder, Anwalt, Kanzlei Heyder – Klie – Schindler, Freiburg
  • Prof. Dr. Felix Hinz. Pädagogische Hochschule Freiburg
  • Dr. Andrea Hoffend, Lernort Kislau e. V.
  • Barbara Kaiser-Burkart, AK „NS-Euthanasie und Ausgrenzung heute“ der Freiburger Hilfsgemeinschaft e.V.
  • Irina Katz, Israelitische Gemeinde Freiburg
  • Jessica Mack, Geschichtswerkstatt der Lessing-Realschule Freiburg
  • Prof. Dr. Bernd Martin, Historisches Seminar der Universität Freiburg
  • Marlis und Andreas Meckel, Stolpersteininitiative Freiburg und Initiative „Freiburg braucht eine Mahn- und Gedenkstätte“
  • Prof. Dr. Sylvia Paletschek, Prorektorin für Universitätskultur, Universität Freiburg
  • Monika Rappenecker, Projekt „Nazi-Terror gegen Jugendliche“
  • Friedhilde Rißmann-Schleip, AK „NS-Euthanasie und Ausgrenzung heute“ der Freiburger Hilfsgemeinschaft e.V.
  • Sylvia Schliebe, Egalitäre Jüdische Chawurah Gescher e.V.
  • Dr. Christoph Schmider, Diözesanstelle Archive, Bibliotheken, Schriftgutverwaltung der Erzdiözese Freiburg
  • Prof. Dr. Thomas Schnabel, ehem. Direktor des Hauses der Baden-Württembergischen Geschichte Stuttgart
  • Dr. Heinrich Schwendemann, Historisches Seminar der Universität Freiburg
  • Ingrid Wagner, AK „NS-Euthanasie und Ausgrenzung heute“ der Freiburger Hilfsgemeinschaft e.V.
  • Bernd Wagner, DGB Stadtverband Freiburg
  • Tomas Wald, Roma-Büro Freiburg
  • Prof. Dr. Michael Wehner, Landeszentrale für politische Bildung Freiburg
  • Erika Weisser, VVN-BdA Freiburg